4/2017 NN (ab 1.12.) Neueste
Zugänge
im

Online-Archiv:
3/2017 Das neue wir (ab 1.9)
2/2017 Transformation (ab 1.6.)
1/2017 Gnade

2002 • Heft 6, S. 47–52
Beate Bahnert:
Lyriker in zwei Welten –
Adel Karasholi.
[47-52 als PDF]

2002 • Heft 4, S. 20–27
Beate Bahnert:
Leibis – Deutschlands letzter großer Talsperrenbau.
[20-27 als PDF]

1992 • Heft 12, S. 694–697
Martin Stöhr:
Der Fall Gauland,
der auch ein Fall
Kirchen ist
[694–697 als PDF]

 
4/2016 Wer ist wir?
3/2016 pflegen
2/2016 zu_flucht
1/2016 Das Alte Testament
zu den Heften seit 2004

Die Junge.Kirche
ist eine der ältesten theologischen Zeitschriften in Deutschland. Vier Ausgaben pro Jahr bieten Texte zu den Themen: Glaube, Bibel, Kirche und Gesellschaft.

Ihre Schwerpunkte sind: biblische Theologie mit christlich-jüdischen und feministischen Akzenten und die ökumenischen Fragen von »Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung«.

Die Mitte eines jeden Heftes enthält einen vierfarbigen Beitrag zum Thema »Glaube und Kunst«.
 

 
Herausgeber:

Erev-Rav
Verein für biblische und politische Bildung. 

Der Verein hat an der Woltersburger Mühle in Uelzen
ein Zentrum für biblische Spiritualität und gesellschaftliche Verantwortung.