Junge.Kirche 3/2022

Focus:
Das koloniale Erbe

Weitere Artikel für 50 ct/Seite erwerben und damit für alle freischalten. Die Seitenanzahl erfährt man auf der Inhaltsseite, die unten als PDF verlinkt ist.

Zur Bestellung einfach Mail an archiv@jjjungekirche.de
(Mailadresse sinnvoll anpassen, quasi Spamschutz!!)

Inhalt [PDF]

Editorial

Die Landnahme – ein koloniales Projekt? [PDF]
Klara Butting

Dekoloniale Erinnerungskultur
in der Stadt
Christian Kopp

Auf dem langen Weg zu einer de-kolonialisierten Mission
Magdalena Zimmermann

Mission und Kolonialismus: zwei Seiten einer Medaille? [PDF]
Christian Reiser

USA Sommer 2020
Julia Pelta

Abgekoppelt [PDF]
Christian Reiser

Rassismus – das hartnäckige Erbe der Kolonialzeit
Ljubinka Petrovic-Ziemer

Wie ist Jesus weiß geworden? [PDF]
Sarah Vecera

Da, wo wir sind, etwas verändern
Dorothée Branz und Agathe Wichmann

Glaube und Kunst
Wacapou
Mathieu Kleyebe Abonnenc

Forum
Zeitenwende oder Endzeit?
Constantin Gröhn

Im Geist Christi
die Unterbrechung feiern!
Jochen
Cornelius-Bundschuh

Eine andere Haltung verändert die Kirche [PDF]
Kornelia Schauf

Was ist Transzendenz?
Gerard Minnaard

Von göttlicher und menschlicher Treue
Ruth Poser

Predigt
Gewaltfrei-geistliche Verteidigung und das Wunder kreativer Gewaltfreiheit [PDF]
Benjamin Isaak-Krauß

Liebe Leserinnen und Leser,

bei einer Fahrradtour durch Halle kamen wir an einer Mohrenapotheke vorbei. Über dem Eingang in der Hausfassade stand die Figur eines halbnackten schwarzen Menschen. Die Notwendigkeit einer Dekolonisierung unserer Städte und unseres Gemeinwesens drängte sich geradezu auf. Um Aufbrüche dahin geht es in diesem Heft. Aber auch darum, gegenwärtig wirksame koloniale Strukturen in Kirche und Theologie sichtbar zu machen, und das damit verbundene Gefühl weißer Überlegenheit zu überwinden.

Gerard Minnaard

Verantwortlich für den Focus:
Christian Reiser, Eske Wollrad, Claudia Ostarek, Klara B
utting