Junge.Kirche 1/2010
Focus:
Klimagerechtigkeit

Inhalt [PDF]

Editorial

Schöpfung, Natur und Gottes Welteinwohnung
Klara Butting

Was ist Klimagerechtigkeit?
Tilman Santarius

Furios gescheitert – der Klimagipfel in Kopenhagen
Thomas Hirsch

Umkehr zum Leben
Wilfried Neusel

Umwelt in der Kirchengemeinde
Katrin Stückrath

Religion im Umweltwandel
Sigurd Bergmann

Klimaflüchtlinge – das Damoklesschwert über uns
Peter Rottach

Strom ohne Kohle und Atom!?
Stefan Weiß

Bundeswehr in der Schule
Ulrich Frey, Ulrich Schmitthenner

Emissionshandel – das Allheilmittel in der Klimapolitik?
Odette Deuber

Ökologische Schuld(en)
Katrin Stückrath

Lothar Kreyssig – von der Person zur Sache
Joachim Garstecki

Leben in gerechtem Frieden
Erklärung des Ökumenischen Netzes in Deutschland

Glaube und Kunst
Farbfieber

2009–1989
Antwort der Kinder

Israel – umstrittenes Land
Maarten den Dulk

Das Klima der Debatte über Israel in der jüdischen Welt
Brian Klug

Moses auferwecken
Heidi Neumark

Mein jüdisches Erbe
Bernd Kappes im Gespräch mit Heidi Neumark

Reaktionen auf „Männer“ (Junge Kirche 4/09)

Der Name, der über allen Namen ist
Bibelauslegung Klaus Wengst

Keine Gewalt
Paul Oestreicher

Die Grenzen der Demut
Gernot Jonas und Paul Petzel

Liebe Leserin, lieber Leser,

„Eine Inselgruppe musste bereits aufgegeben werden. Etwa 10 000 Personen wurden auf das Festland umgesiedelt. Das war nicht einfach. Denn das Land ist verteilt. Überall leben bereits Menschen.“ Mit wenigen Worten schildert Thomas Paka aus Papua-Neuguinea in diesem Heft die Folgen des Klimawandels. Beispielhaft zeigen seine Worte, dass wir schon mitten in einer Klimakatastrophe drinstecken und das Thema Klima von der Frage nach Gerechtigkeit nicht zu trennen ist. Es geht um Prävention, um Widerstand und um eine gerechte Verteilung der Lasten, in der Hoffnung, dass die Zahl der Opfer so gering wie möglich bleibt.

Insofern sind bei dem Thema Klimagerechtigkeit auch die Kirchen auf ganz verschiedenen Ebenen herausgefordert. In dem Blick kommen der Streit gegen neue Kohlekraftwerke, das Umrüsten eigener Gebäude, aber auch die Frage, die Sigurd Bergmann angesichts der drohenden Menschenwanderung im Zuge des Klimawandels stellt: Welche Rolle kann die Religion beim Nachdenken über Klimagerechtigkeit spielen.

Landstreitigkeiten, die im Focus als Folgeproblem des Klimawandels benannt werden, kehren im Forum dieses Heftes in einem anderen Zusammenhang zurück. Brian Klug (England) und Maarten den Dulk (Holland) setzen sich in zwei größeren Artikeln mit „Israel/Palästina“ auseinander und suchen nach Wegen, den verschiedenen Parteien in dem einen Land gerecht zu werden. Den Dulks Nachdenken über das Land Israel endet mit der Frage „Wie geben wir selber Land an Menschen, die von außen kommen und Land suchen?“ Damit wird das Problem „des Anderen“ zu unserem eigenen Problem.

Und wir verstehen, dass es mit einfachen Lösungen nicht getan ist.

Gerard Minnaard

Verantwortlich für den Focus dieses Heftes:
Stefan Weiß, Katrin Stückrath, Ruth Poser, Jan Christensen, Klara Butting