Junge.Kirche 1/2017

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

Gnade ist eine Urerfahrung protestantischer Spiritualität. Freude darüber, aber auch die Auseinandersetzung damit gehören deshalb zu diesem Jahr 2017, in dem sich die Reformation zum 500. Mal jährt. Was ist eigentlich Gnade? Wie ist das Verhältnis von Gnade und Recht?

Der französisch-jüdische Philosoph Emmanuel Levinas schreibt in Zusammenhang mit dem Wort Gnade: „Die Verantwortlichkeit ist das, was ausschließlich mir obliegt und was ich menschlicherweise nicht ablehnen kann.

Diese Last ist eine höchste Gnade des Einzigen“.

Wir hoffen, mit diesem Heft dazu beizutragen, dass sich der Graben zwischen Gnade und Tun in diesem Jahr an vielen Stellen schließen wird – und wir global und lokal zu mehr Gerechtigkeit kommen werden.

Gerard Minnaard

Verantwortliche für den Focus:
Bärbel Fünfsinn und Klara Butting